Förderziele ITA WEGMAN TAG 2021
Das wollen wir mit Ihrer Spende unterstützen

Medizin soll menschlicher und damit wirksamer werden! Dafür brauchen wir junge, begeisterte Ärztinnen und Ärzte. Wir brauchen Menschen, die sich mit Herz für ihre Mitmenschen einsetzen, egal ob am Patientenbett oder im klinischen und ambulanten Alltag. Daher haben wir uns entschieden, mit den diesjährigen Einnahmen der GAÄD-Aktion ITA WEGMAN TAG zwei Förderziele in den Mittelpunkt zu stellen und so mit Ihnen gemeinsam die Zukunft der Anthroposophischen Medizin zu stärken.

 

Ausbildung des ärztlichen Nachwuchses:

Unterstützung unseres ärztlichen Nachwuchses und Fortbildungsmöglichkeit in Coronazeiten, im kommenden Jahr voraussichtlich vermehrt durch online Fortbildungsangebote, für die wir bereits das Equipment anschaffen mussten.
Benötigt werden € 30.000,-
Unsere Nachwuchsförderung bedarf in diesem Jahr besonderer Unterstützung vor allem in menschlicher Hinsicht, erleben unsere Medizinstudenten doch schon das 3. Semester online. Die Begeisterung für eine menschliche, spirituell durchdrungene und Sinn stiftende Medizin ist existentiell. Wir haben erleben dürfen, dass unsere online-Veranstaltungen dazu beigetragen haben, im Austausch zu sein, trotz lock down. Sie haben uns aber auch gezeigt, dass wir Menschen ansprechen konnten, die sich nicht unbedingt auf eine Tagung getraut hätten, mit zu machen. Jungen Müttern erlaubt es, dann, wann sie ein Zeitfenster finden, einen Vortrag zu hören oder eine Wickelschulung mit zu machen, eine Diskussion zu verfolgen. So sind wir im Begriff,  ein zusätzliches Instrument zu entwickeln die anthroposophische Medizin in die Welt zu tragen – auch hier würden, wenn jedes Mitglied mindestens € 24,- spenden würde, Förderungen sowie das erforderliche Equipment möglich.

Unterstützung des Pflege-Vademecum:

Auf www.pflege-vademecum.de stellt die Pflege-Vademecum Redaktion kostenlos  alle bisherig erarbeiten Äußeren-Anwendungen mit einer pdf-Anleitung zu Verfügung, die jedem Patienten ausgehändigt werden kann.
Die Redaktion des Pflege-Vademecum benötigt 2021 € 15.000,-.
Mit ihrem kreativ entwickelten Wickelmobil ist sie auf allen Stationen tätig und wendet 20 Stunden/Woche Wickel an und alle Abteilungen sind auf den Wickel gekommen... Es wäre wunderbar wenn diese Wickelinfektion eine Pandemie der Gesundheit erfahren würde- tragen Sie bitte dazu bei. Wenn jedes Mitglied 12€ spenden würde, hätten wir die benötigten 15000€ zusammen - das wäre ein würdiges Geschenk für 100 Jahre klinischer Impuls. Weitere Infos und Anleitungen zu Wickel und Auflagen unter www.pflege-vademecum.de
 

Phönix:

Phönix, die Initiative für eine neue Vater- Mutter-Kind-Kurklinik hat nach langem Ringen jetzt wirklich seinen Ort auf Rügen im Gut Rosengarten/Garz gefunden und wird dort vorhandene Stallungen umbauen. Der Bauantrag wurde im Dezember gestellt. 2023 will die Initiative die Kurklinik eröffnen. Dafür braucht es in diesem Jahr  noch zu den bereits vorhandenen Mitteln € 35.000,-.
Wenn Mütter, Väter, Großeltern für ihre Enkel und wir Ärzte für die Ärzte und Pflegenden spenden und wir uns dann die Spendensumme teilen, dann können wir uns € 8750,- vornehmen: das entspräche, wenn jeder mitmachte, € 7,- für jeden und jede von uns. Vergessen Sie also nicht, auch Väter, Mütter und Großeltern anzusprechen – denn gesunde Familien sind die Zukunft.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.phoenix-kur.de

 

Bereits erreichtes Ziel:

Unterstützung der Heileurythmie

Konkret das Buch-Projekt von Frau Siegrid Gerbaldo über die Biographie von Erna van Deventer. Es erscheint in italienischer,deutscher und englischer Sprache. Benötigt werden 3000,- € .

Erfreulicherweise können wir berichten, dass für das Buch-Projekt von Frau Siegrid Gerbaldo über die Biographie von Erna van Deventer die Gelder bereits von einer Person als gesamte Summe gespendet worden sind. An die Spenderin geht ein großer Dank!