VERSCHOBEN : Berufsbegleitender Fachkurs Anthroposophische Frauenheilkunde 2018 bis 2020

Sprache und Schweigen, Sprechen und Verstehen 

Sprache als Begegnungsinstrument in der Frauenheilkunde
Seminar 6: Begegnungen mit der Schwelle

neuer Termin folgt in Kürze

Für Ärzt*innen, Assistenzärzt*innen, Medizinstudierende, Pflegende, Therapeut*innen, Hebammen und Heileurythmist*innen

 

 

Das übergreifende Thema der neuen dreijähren Weiterbildung für anthroposophische Frauenheilkunde ist die Sprache. Wie spreche ich? Was bewirkt die Sprache an Heilsamem oder Traumatischem? Wie gehe ich mit dem schaffenden Wort um? Auf welchen Wegen bewirkt Sprache Leibbildung? Wo ist das Schweigen angebracht, und wo ist es zerstörend?

Für Anfänger*innen gibt es Einführungskurse zur Frage der Wesensgliederbetrachtung und zu Grundlagen der anthroposophischen Medizin und für die Erfahrenen Meisterkurse, die der gemeinsamen Erarbeitung vertiefender Fragestellungen dienen.

Der Kurs richtet sich an Frauenärzt*innen oder in der Facharztausbildung befindliche Ärzt*innen mit Grundkenntnissen der anthroposophischen Medizin (Einführungskurse Anthroposophische Medizin, BÄfAM oder vergleichbare Kurse), aber auch an interessierte Allgemeinmediziner*innen, Kolleg*innnen anderer Fachrichtungen sowie thematisch passend an Hebammen und Therapeut*innen, die schwerpunktmäßig mit Frauen arbeiten. Der Kurs ist im Rahmen der Weiterbildung zum Anthroposophischen Arzt/zur Anthroposophischen Ärztin zertifiziert. Dafür sollte der Kurs als Ganzes absolviert werden. Eine Teilnahme an Einzelwochenenden ist möglich.

Carmen Eppel, Angelika Maaser

Programm mit Anmeldung zum Download (172 KB)


Jetzt Mitglied werden!
Als Mitglied können Sie an allen Veranstaltungen der GAÄD zum Vorzugspreis teilnehmen. Informationen und Antrag zur Mitgliedschaft finden Sie auf:

www.gaed.de/mitglied-werden