Wie werde ich anthroposophischer Arzt?

Anthroposophische Ärzte führen in ihren Adressangaben den Zusatz „Anthroposophische Medizin (GAÄD)“, wenn sie sich zusätzlich zu ihrer schulmedizinischen Aus- und Weiterbildung anthroposophisch-medizinisch qualifiziert haben.

Nach der Teilnahme an strukturierten Ausbildungskursen, der Absolvierung mentorierter Praxiszeit, der Vorlage einer Projektarbeit und von drei selbstbehandelten Krankengeschichten sowie einer erfolgreichen Prüfung in Form eines Anerkennungsgesprächs wird das Zertifikat „Anthroposophische Medizin GAÄD“ zusammen mit dem Internationalen Zertifikat der Medizinischen Sektion am Goetheanum verliehen. Dafür müssen 1000 Ausbildungsstunden erfüllt werden. Dazu gehören 250h Kontaktzeit (Stufe A bis C), 250h Selbststudium, 250 Stunden mentorierte Praxis und 250h durch schriftliche Arbeiten (Falldarstellungen und eine Projektarbeit). Die Kontaktzeit z.B. kann einzeln (Tagungen, Veranstaltungen) oder in zusammenhängenden Kursen (berufsbegleitende Ärzteseminare, Vollzeitausbildung) absolviert werden.

Anerkennungsordnung

Details zu den Anforderungen und Ausbildungswegen werden in der Anerkennungsordnung zum Anthroposophischen Arzt (15. Fassung) beschrieben.


Fragen zur Ausbildung oder zur Anerkennungsordnung beantworten wir Ihnen gerne in einem persönlichen und individuellen Beratungsgespräch.

Schreiben Sie einfach an: akademienoSpam@gaed.de
oder rufen Sie an: 089 716 77 76-11

Portfolio für die ärztliche Weiterbildung AM

Das Portfolio soll die Dokumentation des eigenen Ausbildungsweges erleichtern und bietet nützliche Informationen zur Aus- und Weiterbildung.

Sie können das Portfolio -> hier downloaden oder bei uns eine Printversion anfragen (akademienoSpam@gaed.de).