Zukunft Ambulante Anthroposophische Medizin

Neue Wege im bestehenden Gesundheitssystem

Freitag, 29.3.2019 – Sonntag, 31.3.2019
Integratives Haus der Gesundheit
August-Lösch-Straße 26 und 26/1, 89522 Heidenheim an der Brenz

Ist die Integrierte Versorgung ein Weg in die Zukunft? Welche Perspektiven haben die Beteiligten im Gesundheitssystem auf bestehende wirtschaftliche und politische Instrumente? Welche Fragen, Anliegen, Konzepte und Visionen leben bei den Akteuren und Betroffenen?

Unsere Medizin soll dem politischen Willen nach dem WANZ-Prinzip folgen: Sie soll wirtschaftlich, ausreichend, notwendig und zweckmäßig sein („Wirtschaftlichkeitsgebot“ nach § 12 des SBG V). In Schulnoten ausgedrückt entspräche das einer 3–4. Sowohl Patient*innen wie auch Therapeut*innen und Ärzt*innen wünschen sich aber etwas ganz anderes. Und die Anthroposophische Medizin – wenn sie wirklich Heilkunst sein will – braucht etwas anderes. Ist das überhaupt in unserem bestehenden Gesundheitssystem möglich? Oder sind wir in der Systemfalle – im Hamsterrad des KV-Systems?

Am Wochenende wollen wir nach Wegen suchen, wie wir gesundende Instrumente nutzen können, und Visionen entwickeln, was es noch ganz anderes braucht.

Dazu laden wir alle interessierten niedergelassenen Kolleg*innen, Assistenzärzt*innen und Studierende ganz herzlich ein. Gestalten Sie den Dialog mit.

Carmen Eppel, Thomas Geisse und Ulrich Geyer für den Vorbereitungskreis

Wir bitten alle Interessenten, sich bis zum 21.3.2019 verbindlich anzumelden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Für Pausenverpflegung wird gesorgt.

-> PROGRAMM


Anmeldung zu "Zukunft Ambulante AM"

Verbindliche Anmeldung bis 21. März 2019
Beruf*
Adresse*