Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ)

Bei den o.g. Organisationsformen besteht die Möglichkeit, als Praxisinhaber bzw. Inhaber einer Kassenzulassung weitere Kollegen ganz oder in Teilzeit anzustellen und/oder (bis zu drei) weitere Kassenzulassungen anderer Fachrichtungen zu erwerben. Diese kann er mit einem angestellten Facharzt entsprechend besetzen.

Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) bietet darüber hinaus einen weiteren Vorteil: die Möglichkeit, eine gemeinnützige Trägerform zu bilden. Dadurch kann der Bereich der Medizin aus der Sphäre des individuellen wirtschaftlichen Egoismus gelöst und erwirtschaftete Gewinne gemeinnützigen Aufgaben wie z.B. der Förderung der Anthroposophischen Medizin zugeführt werden. Umgekehrt können auch andere gemeinnützige Einrichtungen wie Vereine mit gleichlautenden Satzungszielen ein gMVZ fördern.