Arbeitsformen ambulanter Anthroposophischer Medizin

Die Anthroposophische Medizin verfolgt seit ihrer Begründung einen integrativen Ansatz, der auf dem aktuellen medizinischen Wissensstand aufbaut. Sie verbindet im Blick auf den Menschen den körperlichen und psychischen Befund mit den vitalen Ressourcen und Gesundungskräften und der Individualität des Patienten, die in seinem Empfinden, Denken und Handeln, seiner Haltung und in seiner Biographie zum Ausdruck kommt. Zusammenschau ist oberstes Gebot, im diagnostizierenden Blick auf den ganzen Menschen und in der Suche nach einem individuell angemessenen Therapiekonzept. Insofern ist es sachgemäß, dass sich der anthroposophische Arzt als Teil eines therapeutischen Teams versteht – selbst dort, wo er aus äußeren Gründen in einer Einzelpraxis tätig ist. Dieses Team kann verschiedene Ärzte umfassen und eine Zusammenarbeit mit Pflegenden und Therapeuten verschiedener Profession anstreben, wie es in einem Therapeutikum gewollt wird.

 

Die Zusammenarbeit verschiedener Ärzte hat gegenüber der Einzelpraxis Vorteile:

  • Ergänzung von verschiedenen Fachbereichen/Schwerpunkten
  • Verteilung der Lasten einer Praxisführung (Mitarbeiter, Verwaltung/Formalien, Technik)
  • Einbringen verschiedener Kompetenzen in die inhaltliche und soziale Gestaltung des Praxisorganismus
  • Interkollegialer Austausch
  • Supervision/Kritik/Korrektur
  • Wirtschaftliche Vorteile durch Nutzung von Synergieeffekten.

Integratives Haus der Gesundheit Heidenheim

Gesundheit ist ein Gleichgewicht, das das ganze Menschsein umfasst und zu jeden Zeitpunkt der Lebensgeschichte dynamisch gestaltet und in Frage gestellt werden kann. Gelingt das Gleichgewicht, kann dem Leben Sinn und Freude abgewonnen werden und es steigt die Bereitschaft zu Integration und Engagement.

Für diesen salutogenetischen Ansatz ist eine umfassende Gesundheitskompetenz beim einzelnen und in der Kommune wichtig. Das Integrative Haus der Gesundheit Heidenheim nimmt sich der Entwicklung dieser Gesundheitskompetenz an. Professionelle und ehrenamtliche Akteure aus medizinisch-therapeutischen, pädagogischen und kulturell-künstlerischen Arbeitsbereichen arbeiten gemeinsam – unter einem Dach – an diesem Ziel und verbinden Aspekte des körperlichen (Ernährung, Bewegung, Sinnespflege) und des seelisch-geistigen Wohlergehens (Begegnungs- und Beziehungskultur, künstlerisch-kulturelle Erfahrungen und spirituelle Entwicklung) mit sozialen, ökonomischen und ökologischen Lebensbedingungen.

Unser Haus gliedert sich in drei Bereiche: die Gesundheitswerkstätten „Erkrankung und Prävention“, „Familie und Kindheit“ und „Begegnung, Kultur und Integration“. Hier können Fragen, Anliegen und Bedürfnisse ebenso wie Wissen, Fähigkeiten und Kompetenzen eingebracht werden, um gemeinsam Gesundheitskompetenz zu entwickeln. Kommen Sie vorbei. Wir freuen uns auf Sie.

Integratives Haus der Gesundheit Heidenheim
August-Lösch-Straße 26 + 26/1
89522 Heidenheim

www.hausdergesundheit-heidenheim.de